Pe-Twin-kel

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch meine Werke zeigen, die ich so erstellt habe. Ich wünsche viel Spass und würde mich freuen, wenn es euch gefällt.

21.10.16

Herbstbäckerei

Meine regelmäßigen Leser kennen es ja schon, 
Sohnemann und ich haben seit er 3 Jahre ist die Tradition angefangen uns im Herbst - Herbstplätzchen zu backen.

Siehe u.a.  hier

Da ich dieses Jahr Weizenmehl und Zucker aus unserer Küche verbannt habe (Süßigkeiten sind die Ausnahme) habe ich das Rezept etwas abgewandelt und merke keinen Unterschied.

Deshalb die etwas andere Variante von unserer Herbstbäckerei ich sag mal in gesund.
 links mit Mandeln, Orangeat und Zitronat und rechts ohne nix

 und wir haben unsere neuen Ausstecher, hüstel von letztem Jahr Weihnachtsmarkt in Erlangen, Totenkopf, Krone und Fledermaus, ausprobiert.

Sohnemann in Aktion
nun das Rezept:

Quarkölteig 
200 g Quark
100 g Xucker Birkenzucker bzw. Xylith
8 ELRapsöl sind ca. 50g
6 EL  Milch sind ca. 50g
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker bzw. 1EL wenn selbstgemacht*
1 Prise Salz
400 g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver bzw. 15g wenn selbstgemacht
In die linke Variante habe ich vorher im Thermomix ca. 50g Mandeln rein und grob zerkleinert (mag den Biss) und je 20g Zitronat und Orangeat  mit dem Mehl rein. 1Minute Knetteig und fertig.

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Diesen ca. 1 cm dick ausrollen und die Plätzchen ausstechen, dekorieren, mit Ei oder Sahne bestreichen. Bei 180 Grad Umluft, ca. 15-20 Minuten backen.
  Frisch sind sie am Leckersten aber an den Folgetagen überm Toaster aufgewärmt wie frisch, echt.
Wie jedes Jahr, mal sehen wie lange er mir noch hilft, mittlerweile muss ich ja auf Regentage warten, Freizeitstress und so. ;o)

Danke fürs Vorbeischauen,
Petra

*ich mache in eine Tupperdose 200g Xucker und dazu eine ganze Vanilleschote die ich halbiere und auskratze mit rein. Gut schütteln und davon nehme ich wenn es heißt eine Päckchen einen EL. Solange die Vanilleschote noch duftet einfach wieder Xucker dazu und schütteln. Irgendwann Vanilleschote austauschen.

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Tradition, liebe Petra, die bei uns auch gepflegt wird.. lach! Eure Plätzchen sehen großartig aus ;) Danke für das Rezept! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra
    Die Plätzchen sehen und klingen super lecker ;)
    Bei uns hat, dank Elfinchen Dinkelmehl schon seit geraumr Zeit Weiss-, bzw Weizenmehl ersetzt ;)
    Ganz liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. hallo petra! eure kekserl schauen ja superschleckerlecker aus... da könnt ich mich drin eingraben.... lg maxi

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh...Die sehen ja lecker und schön aus...Ich liebe das backen mit Sohnemann auch,Smile.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmmh...Die sehen ja lecker und schön aus...Ich liebe das backen mit Sohnemann auch,Smile.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. ohhh das sind leckere plätzchen - passend für den Schock-Tober *lach*. Ich merk auch keinen unterschied, wenn ich dinkelmehl verwende. den xucker muss ich unbedingt probieren.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  7. Lecker!
    Selbstgemachten Vanillezucker hab ich auch immer da.
    Xucker hab ich ja noch nie gehört.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Sehr fleißig , liebe Petra ;),mit Kindern backen macht einfach Spaß und die Idee mit dem Vanillezucker werde ich gleich mal nachmachen , ich wünsche dir ein schönes Wochenende, viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön.....da komme ich doch nächstes Jahr mal mit meinen drei Mädels vorbei....und Du lernst ihnen das! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  10. Den Xucker hab ich neulich im Drogeriemarkt gesehen. Das Rezept hört sich gut an. Und die Kekse sehen echt lecker aus! Habt ihr toll gemacht!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. hej petra, die sehen fast schon ein bisschen halloweenmässig aus :0) ich liebe backen und mit kind zusammen erst recht! ganz LG aus Dänemark Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  12. Kann man sich den kleinen Helfer mal ausleihen.Toll,was ihr gebacken habt.
    GLG
    Elke

    AntwortenLöschen

Hallo, schön dass Du hierher gefunden hast, ich freue mich immer riesig über liebe Worte. Danke.