Pe-Twin-kel

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch meine Werke zeigen, die ich so erstellt habe. Ich wünsche viel Spass und würde mich freuen, wenn es euch gefällt.

28.4.15

creadienstag mit Löwenzahnhonig und print and cut

als ich neulich diesen Post gelesen habe, war mir klar, das muss ich auch mal versuchen.
Erstmal gegoogelt, klar, brauchte ja ein Rezept für Löwenzahnhonig, als ich fündig wurde, mit Sohnemann Löwenzahnblüten gesammelt und losgelegt.

so schaut er aus.

Löwenzahnhonig nach diesem Rezept
habe ihn 3h köcheln lassen, das mit dem Fäden ziehen habe ich nicht so verstanden, jedenfalls schmeckt er gut, ist aber eher Sirup, da ich dachte er verändert seine Konsistenz noch habe ich ihn in Gläser abgefüllt.
Sohnemann nimmt ihn zum Teesüßen

So und da ich ja eine ganz schlechte Ausschneiderin bin und stolze Besitzerin eines Plotters

hier der Beweis

Habe ich endlich print and cut ausprobiert
Soll heißen habe die Label hier entworfen (nehme ich sonst für Marmelade ind rot, diesmal schien mir orange passender) und als JPG gespeichert.

Im Silhoutte Programm neues Blatt geöffnet und erstmal die Registriermarken angeklickt. Dann das JPG aufgerufen, verkleinert so wie ich es wollte war so ca. 5,5cm Durchmesser, dupliziert bis ich genug hatte, den Nachschneiderand eingezeichnet, Messer auf Kopierpapier eingestellt und an den Plotter geschickt, ok, die ersten beiden Male wollte es nicht klappen aber beim Dritten und ich bin soooo begeistert. Dann nur noch angeklebt, fertig.
Ein Problem mit Papier im Plotter habe ich, am linken Rand bleibt es immer an der Unterlage kleben, da wo die weiße Walze so drüber geht, ist das normal?


mein heutiger Beitrag zum 


Danke fürs Vorbeischauen und vergesst meine Verlosung nicht,
Petra

Kommentare:

  1. Der sieht sooooooooooooooooooo lecker aus :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da würde ich gerne gleich probieren :D Tolle Idee!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    siehste, Löwenzahnhonig wollte ich dieses Jahr ausprobieren und jetzt sind schon lauter Pusteblumen draus geworden und ich bin zu spät... gut, dass ich nächstes Jahr eine neue Chance habe :-)
    Schön die Etiketten so ein Plotter ist schon klasse!
    Liebe Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen
  4. Dann lasst es euch mal schmecken...Löwenzahnhonig, das klingt lecker. Die Etiketten nutze ich auch immer, ich muß allerdings noch ausschneiden :(
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Klingt lecker und ist zum Tee bestimmt eine tolle Ergänzung!
    Ich habe lange nicht mehr geplottet, aber ich meine, diese weißen Walzen kann man bewegen, so dass sie nur auf den nicht klebenden Ränder der Schneidematte rollen, aufs Papier müssen sie nicht!

    AntwortenLöschen
  6. Mein armer Plotter ist im Tiefschlaf ;-) Ich wollte ihn ja eh hauptsächlich dafür nutzen Stoff zu "pimpen" aber gerade bei den großen Motiven auf Klamotten hab ich ohne Presse keine guten Bügelergebnisse erzielt. Das hat mich geärgert und darum bin ich auf Textilfarbe umgestiegen! Die ärgert mich zwar auch manchmal ;-) aber im Grunde find ich das klasse!
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Oha, das ist ja mal eine gute Idee!
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Mjammie
    Löwenzahnhonig ist echt sehr lecker!!
    Und so einen Plotter würde ich auch gerne beheimaten *grins*
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    diese Deckelkleber finde ich ja mal richtig tricky .... da steht ja Dein Name drauf! :o)
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,

    deine Labels auf den Gläsern finde ich super und wenn es schmeckt ist die Konsistenz nicht das wichtigste ;o)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. So einfach soll Honig gehen? Wenn da kein zucker dran müsste und schon gar nicht soviel würde ich es auch mal testen. Vielleicht probier ich mal etwas rum mit dem Rezept, denn die Idee ist super

    AntwortenLöschen
  12. Oh, was für eine tolle Idee - Löwenzahnhonig habe ich schon ewig nicht mehr probiert. ;-) Die Labels sehen auch toll dazu aus!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Den Honig werde ich vielleicht auch noch testen. Tolle Idee ♥♥♥ Und die Label sind auch vom selben "Anbieter" wie bei meinem Gelee :o)

    Ich hab brav mit der Schere geschnitten, obwohl ich einen Plotter habe *g* Aber ich wusste auf die Schnelle nicht, wie ich das machen soll ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  14. Das zeige ich gleich meinem Mann - der hat nämlich schon dein Bärlauchpesto-Rezept nachgearbeitet! Super lecker war das! Könnte gut sein, daß er hier auch gleich begeistert ist!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  15. hm, lecker sieht das aus. muss ich gleich mal nachschauen:)
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
  16. Die Label sehen klasse aus. Löwenzahn wächst hier auch massenweise am Waldrand, aber wir pflücken ihn für unsere beiden Mümmelmänner... kann denen doch nicht ihr Futter wegfuttern :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. p.s. witzig... heute schon der 2. Löwenzahnhonigbeitrag *lach*

      Löschen
  17. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag.
    Habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt und bin sehr begeistert.
    LG Brit

    AntwortenLöschen
  18. Oooh, schon oft gehört, aber noch nie probiert. Dann wird es wohl mal Zeit für den Löwenzahn. Unser Garten steht bald wieder voll damit :)

    LG Antje

    PS Danke für dein Print&Cut-Tutorial

    AntwortenLöschen
  19. Löwenzahnhonig würde mich ja auch mal interessieren. Ein Plotter weniger, die Technik schreckt mich ab. Deine Etiketten sind aber natürlich spitze!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  20. Löwenzahnhonig, das habe ich echt noch nie gehört. Meine Jungs sollen.gleich mal sammeln gehen, das möchte ich auch versuchen. LG

    AntwortenLöschen

Hallo, schön dass Du hierher gefunden hast, ich freue mich immer riesig über liebe Worte. Danke.