Pe-Twin-kel

Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier möchte ich Euch meine Werke zeigen, die ich so erstellt habe. Ich wünsche viel Spass und würde mich freuen, wenn es euch gefällt.

4.3.15

MMI - ätherische Öle und Schulkind - Diffusor - Aromalampe

Wo fange ich an? Hm, also ätherische Öle fand ich schon in meiner Jugend faszinierend, da fing ich mit Naturkosmetik an, erstmal der Haut wegen, Akne halt. Ich habe einige Bücher zu dem Thema, das älteste ist von 1990. Ja, die 90er waren einfach meine Zeit, nicht nur die Musik damals, sondern da fingen irgendwie so alle meine Hobbys an, obwohl Fimo und nähen waren schon vorher da.

Egal, heute will ich euch über mein neuestes Buch über ätherische Öle berichten. Ist in dem Sinne keine Werbung, da ich nix für bekomme, finde das Buch aber spitze und könnte mir denken, dass es einige anspricht da draußen.

Mein Sohn kam letzten Sommer in die Schule, die Hausaufgaben schienen mir anfangs unendlich lange zu gehen und es war sehr schwierig für ihn bei der Sache zu bleiben, nach der Schule.
Da er auf alternatives gut anspricht und auch mitmacht, ich deute auf ein anderes seit dem Säuglingsalter befindendes Buch an, das wahre Wunder gewirkt hat, da komme ich noch drauf, wollte ich etwas ausprobieren.

Ich habe gegoogelt und bin auf eben dieses Buch gestoßen, sogleich bestellt und abends durchgelesen, Notizen gemacht und bei einer Onlineapotheke ätherische Öle die fehlten bestellt.

Wir haben seit, puh, überleg, zwei Jahren Aromadiffusoren in Gebrauch, einmal Wohnzimmer und einmal Kinderzimmer. Da ich Duft zu jeder Jahreszeit mag, Teelichter aber nicht, bin bei Kerzen bis auf teilweise Teelichter auf Bienenwachskerzen umgestiegen, mir tun die raffinierten Kerzen nicht gut.

Jedenfalls, sind mir zu der damaligen Zeit meine Duftlampen (da wo unten das Teelicht steht und oben ist ´ne Dulle für Wasser und ätherisches Öl) kaputtgegangen und ich habe etwas Neues gebraucht.
Bin damals auf die Aromadiffusoren von Soehnle gestoßen (keine Werbung in dem Sinne, bekomme nichts dafür, benutze ich und bin zufrieden). Sohnemann hat Lucca wir im Wozi haben Ravenna. Sie sind dank Aromamischungen lange in Gebrauch. Winters über täglich. Ich muss sagen, die Ravenna macht so schöne Blubbergeräusche wie ein Zimmerbrunnen, ich mag das ja, Menne meckert, er hört Geräusche in seltsamen Frequenzen.
Ich benutze dafür destilliertes Wasser und eben ätherische Öle. Dank Ölmischungen finde ich es noch besser.
 diese steht bei Sohnemann auf dem Schreibtisch


 die im Wohnzimmer, sie wechseln die Farben, kann man auch ausstellen oder auf eine Farbe einstellen mit Touch ganz einfach und problemlos. Aus geht sie wenn Wasser leer ist von selbst. Schön aussehen tut sie meines Erachtens auch. Wie man sieht habe ich eine leere Plastikflasche etwas aufgehübscht und da fülle ich mein Destilliertes Wasser rein, so kann ich es stehen lassen und fülle bei Bedarf nach.

 hier das angepriesene Buch, da sind viele Tipps und Anregungen drin, nicht nur zur Konzentration, u.a. ADHS, Erkältungen, Krankheiten ..... 
Es ist auf Erwachsene ebenso umsetzbar wie ich finde, Kopfschmerzen, Erkältungen und Läuse z.B. bekommen wir doch auch. Ok, letzteres will ich nicht, sollte nur darstellen, wie weitläufig das Buch ist.


So nun zum Buch, im Buch stehen super Tipps drin mit welchen Ölen ich meinem Kind helfen kann, z.B. dass es sich konzentrieren kann.
Zum Beispiel soll eine Lerndose helfen, gesagt, getan.
oder, ein Fleckerl, wobei ich denke, dass ist österreichisch für kleines Kissen, ich habe es in Täschi plus Läppchen wie letzte Woche gezeigt abgewandelt, beträufelt mit Zitronenöl "...hilft beim Lernen..." (davon abgesehen auch gegen Kopfschmerzen, schon probiert und echt wahr) und ab ins Mäppchen. Da riecht der ganze Schulranzen, toll.

Außerdem habe ich außerhalb des Buches noch was gefunden. Ölmischung, auch als Set mit Duftstein "dufte Schule" (keine Werbung, bekomme nichts dafür).
Mache seine Aromalampe zu den Hausaufgaben an, da ist eben jene Duftmischung drin an, riecht total angenehm und soll die Konzentration fördern (sollte in keinem Klassenzimmer fehlen), was soll ich sagen, ich hier ist es jetzt 2-3 Wochen in Gebrauch, die Hausaufgaben laufen viel ruhiger ab, er bleibt bei der Sache und wir sind schneller fertig. Nach den Hausaufgaben mache ich sie wieder aus.

Ich hoffe ich konnte etwas anstecken mit meiner Begeisterung für ätherische Öle bzw. alternatives bei Kindern.

Ich merke nochmals an, für alle Sachen die ich hier vorgestellt habe bekomme ich nichts, ist rein weil ich damit zufrieden bin und es nicht hinter dem Berg halten will. Konnte schon oftmals von anderen Bloggern provitieren, die positive Erfahrungen mit etwas gemacht haben, möchte einfach nur zeigen was es noch so gibt.

danke fürs Durchhalten, dies soll mein heutiger Beitrag bei frollein pfau sein
bei Mittwochs Mag Ich - MMI


Petra

Kommentare:

  1. Hallo Petra, eigentlich bin ich nicht so der "Aromadüftetyp" , aber ...
    dank deinen Post überdenke ich meine Einstellung. Gerade mit der Konzentration gibt es bei uns auch Probleme. Hausaufgaben grrr ;-) . Kannst du mir ein Tipp geben, welches Öl gut für die Konzentration ist? Und wie verträgt es sich mit Asthma? Lg lässt dir da - Frau Mama ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch schon sehr gute Erfahrungen mit ätherischen Ölen gemacht. Meine Kinder haben eine elektrische Aromalampe in den Zimmern, da kann einfach nix passieren. Liebes Grüßchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    ein ganz toller Beitrag. Ich liebe ätherische Öle konnte aber die Duftlampen mit dem Wasser und den Kerzen nie richtig leiden, das gibt immer so schmuddelige Ränder. Ganz toll Tipp von dir, werde ich mir merken und mir auch gleich so ein Teil nach der Reha organisieren.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Wie gerne würde ich mit ätherischen Ölen im Haus hantieren, doch leider sind meine Jungs beide Pseudokruppkinder.. snief! Da sind ätherische Öle verboten. Leider! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag diese Öle auch sehr gerne... noch immer, denn ich bin auch in den 90igern drauf gekommen :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  6. vielen lieben dank für die viele information, das hilft mir schon sehr gut weiter. geht das buch nicht nur bis 12 jahre???
    oder auch für erwachsene?
    lg elke

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Mein Junior mag Düfte ja auch so gern und mit der Konzentration tut er sich manchmal auch schwer. Das Buch hole ich mir glaube ich auch mal.
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen

Hallo, schön dass Du hierher gefunden hast, ich freue mich immer riesig über liebe Worte. Danke.